Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?

Bericht - Wienfahrt 11.12.2014

(08.01.2015 - letztes Update: 08.01.2015 um 21:53:26)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wienfahrt der StV Betriebswirtschaft

 

Alle Jahre wieder organisiert die StV Betriebswirtschaft die beliebte Wienfahrt  – am 11. Dezember war es wieder soweit. Erster Programmpunkt war eine Führung durch die älteste Sektkellerei Österreichs, der 300 Jahre alten Schlumberger-Kellerwelt. Inmitten riesiger, schummrig beleuchteter Kellergewölbe und imposanter Treppenaufgänge erfuhren wir interessante Details über Herkunft, Herstellung und richtiger Lagerung von Sekt und Champagner. Schlumberger wird aus österreichischen Weinen nach der „Méthode Traditionnelle“ erzeugt: u.a. Sparkling Brut, Chardonnay, Rosé. Zuerst wird die „Cuvée“ aus der Vermählung unterschiedlicher Weine bereitet. Für die Reifung und Aromabildung wird diese mit Likör und Hefe versehen. Wir durften uns als Rüttler der Flaschen versuchen und lösten damit die Hefe. Diese wird durch das anschließende „Degorgieren“, das Eintauchen des Flaschenhalses in ein Eisbad, beim Öffnen herausgeschleudert. Die „Dosage“ verleiht Schlumberger seinen einzigartigen Geschmack. Von der Qualität konnten wir uns selbst überzeugen – am Ende der Führung durfte jeder ein Glas Sekt aus dem Hause Schlumberger verkosten. Einige rüsteten sich noch im Shop mit Schlumberger-Spezialitäten bzw. Geschenkprodukten, wie Schlumberger-Pralinen aus.

 

Nach einer kurzen Mittagspause am Schwedenplatz ging es weiter mit einer Führung durch das Vienna International Centre (VIC), allgemein als UNO-City bekannt. 1973-79 nach den Plänen des österreichischen Architekten Johann Staber errichtet, bildet diese mit dem United Nations Office at Vienna (UNOV) neben New York, Genf und Nairobi einen der vier Amtssitze der Vereinten Nationen. Die Wiener UNO-City besteht aus sechs Bürotürmen, die in Form eines Ypsilons errichtet worden sind. Die Gebäude sind paarweise um ein rundes Konferenzzentrum (Austria Center Vienna) angeordnet, das 1987 fertiggestellt wurde. Dort besichtigten wir einen der vielen Konferenzsäle, die für rund 6.000 TeilnehmerInnen Platz bieten. Eine Vielzahl internationaler Tagungen und Expertentreffen finden hier jedes Jahr statt.

 

Die Vereinten Nationen sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten, die sich seit 1945 als globale internationale Organisation für die Sicherung des Weltfriedens, die Einhaltung des Völkerrechts, den Schutz der Menschenrechte und die Förderung der internationalen Zusammenarbeit einsetzen. Ein breites Spektrum an grundlegenden Themen wird dabei abgedeckt - von nachhaltiger Entwicklung, Umwelt- und Flüchtlingsschutz, Katastrophenhilfe, Terrorismusbekämpfung, bis zur Förderung von Demokratie, Menschenrechten, Gleichstellung der Geschlechter, sowie wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung. Im Wiener Büro sind etwa 4.000 MitarbeiterInnen aus mehr als 100 Ländern beschäftigt, die unter anderem für folgende Organisationen arbeiten: Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO), Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), Kommission der Vereinten Nationen für internationales Handelsrecht (UNCITRAL), Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) und Vorbereitende Kommission für die Organisation des Vertrages über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (CTBTO PrepCom). Neben dem Einblick in deren Arbeit, begeisterte die UNO-City als eine Art Welt für sich – mit eigenen Einkaufsmöglichkeiten, einer Apotheke, einer Wäscherei und einer Reihe von Freizeitvereinen, die den UNO MitarbeiterInnen vorbehalten sind. Zudem ist der Komplex der UNO-City mit einer Geschoßfläche von 230.000 Quadratmeter nicht österreichisches Staatsgebiet, sondern genießt extraterritorialen Status. Im Anschluss an den Besuch der UNO-City ließen wir den Abend gemütlich am Wiener Christkindlmarkt ausklingen.

 

Wir freuen uns schon auf die nächste Exkursion mit euch!

 

Eure StV

 

Fotos zu unserer Exkursion findet ihr hier!




 

Melde Dich an, um Kommentare zu schreiben
© StV Doktorat SOWI - doktorat.sowigraz.at RESOWI Zentrum Bauteil GE, 8010 Graz